Picture language – mich in meinen Fotostrecken immer wieder neu zu verwirklichen und neu zu erfinden, ist etwas das ich liebe. Jedes Bild findet seine eigene Bildsprache und gewinnt immer mehr an Ausdruck – when casual becomes high street style.

Im Laufe meines Bloggerdaseins hat sich meine Bildsprache sehr verändert. Doch das ist normal – wir fangen an kritischer zu sein, auf jedes Detail zu achten und mehr Ausdruck in unsere Bilder zu bringen. Diese stetige Entwicklung ist ein Prozess, der das Bloggen so interessant macht. Wir werden mutiger, wir werden besser und vor allem schaffen wir es unserer Kreativität mehr Raum zu lassen.

Durch das kreative Arbeiten mit meinem Blog habe ich eine neue Sprache erlernt – die Bildsprache! Wir können so Vieles ausdrücken, besondere Momente schaffen und mit einem einzigen Bild eine Geschichte erzählen. Es sind die Perspektiven, die Mimik, die Gestik und das Raumgefühl – all das macht die Gesichte zu dem was sie sein soll.

Nach eineinhalb Jahren habe ich meine Weg der Bildsprache gefunden – jede Fotostrecke ist einzigartig und anders – doch erkennt man einen roten Faden. Ganz von selbst passiert dieser Prozess und das ist es was mir sagt – ich habe mich gefunden.

Love. curls.



ENG// The picture language – to re-invent and fulfill myself in my photographs is something I love. Each picture finds its own image language and gains more and more expression – when casual becomes high street style.

In the course of my blogger life my picture language changed a lot. But this is normal – we are beginning to be more critical, to look at every detail and to bring more expression into our pictures. This continuous development is a process that makes the blogging so interesting. We become bolder, we become better and above all we create more space for our creativity.

Through the creative work with my blog I learned a new language – the picture language! We can express so many things, create special moments and tell a story with every single picture. It’s the perspectives, the facial expressions, the gestures and the feeling of space – all this makes the story to what it’s supposed to be.

After a year and a half I have found my way of the language – every photo series is unique and different – but you can see a common thread. This process happens quite by itself and this told me – I have found myself.

Love. curls.


jacket – Noa Noa (similar here)

denim – Factorie

slides – Zara (here)

bag – Acne Studios (here)

sunnies – H&M (herehere)

Written by Cherry

    1 Kommentar

  1. Jana Mai 29, 2017 at 10:27 am Antworten

    Das Outfit sieht klasse aus, besonders die Jacke gefällt mir richtig gut! 🙂
    Vor einigen Tagen habe ich mir mal wieder meine alten Outfits angeschaut und war wirlich teilweise echt schockiert. Da merkt man erstmal richtig, wie sich auch die Bilder mit der Zeit geändert haben.

    Liebe Grüße,
    Jana von bezauberndenana.de

Leave a Comment